Den Black Friday voll ausnutzen: 5 Tipps für die höchste Ersparnis2019-03-19T17:10:23+00:00

Den Black Friday voll ausnutzen: 5 Tipps für die höchste Ersparnis

Am Black Friday geht es allen um die besten und günstigsten Angebote. Mit diesen Tricks kannst du noch mehr einsparen.

1. Der frühe Vogel fängt den Wurm

Black Friday TricksImmer wieder gestalten die Händler Angebote, die nur für kurze Zeit gelten oder nur geringe Stückzahlen zum reduzierten Preis beinhalten. Das heisst für dich, dass du dich mit deiner Bestellung beeilen musst.

Bei vielen Shops gelten die Angebote zum Black Friday ab Mitternacht, und schon wenige Minuten später sind die ersten Deals weg. Daher lohnt es sich, am Tag vor dem Black Friday lange wach zu bleiben und noch nachts zu shoppen.

2. Stets im Bilde sein

Information ist am Black Friday das A und O zum Sparen. Alle Händler haben tolle Angebote, aber wo gibt es den besten Preis? Das kann dir nur eine unabhängige Stelle sagen. Am besten nutzt du also ein Portal zum Preisvergleich, bevor du deine Bestellung abschliesst. Eine gute Anlaufstelle ist hier toppreise.ch.

Eine Preisvergleichsseite kann dir aber immer nur die aktuellen Preise mitteilen. Wenn du die beste Entscheidung treffen willst, solltest du auch die Newsletter der Shops lesen und die kommenden Angebote kennen.

3. Eine Belohnung für Treue einheimsen

Fast alle Händler haben für ihre Stammkunden Kundenkarten, und mit diesen kann man in der Regel mehr Vorteile geniessen als andere Kunden. So gibt es auch Angebote am Black Friday, die man nur mit einer Kundenkarte nutzen kann. In anderen Fällen gibt es mit der Kundenkarte einen Zusatzrabatt, sodass man auch am Black Friday mehr spart als andere.

Im Voraus kann man aber oft nicht wissen, ob ein Händler eine Kundenkarte am Black Friday belohnen wird. Wenn man aber mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einem bestimmten Shop einkaufen möchte, macht es Sinn, sich auf Verdacht schon einmal die Kundenkarte zu besorgen.

4. Keine Angst vor Rücksendungen haben

Der Black Friday verspricht Rabatte ohne Ende, und oft will man mehr kaufen, als man überhaupt braucht. Das ist überhaupt nicht schlimm, denn oft kann man kostenlos zurücksenden, was einem zu Hause doch nicht gefällt.

Das ist eine bessere Möglichkeit, als den Warenkorb allzu lange kritisch zu begutachten. Schliesslich kommt dabei bald ein gewisser Zeitdruck auf, wenn die Angebote enden oder der Vorrat durch den hohen Andrang aufgebraucht ist. Besser kauft man etwas zu viel und sendet etwas zurück, als dass man sich nachher über die eigene Langsamkeit ärgert.

5. Für Probleme bei den Händlern vorsorgen

Nicht selten sind die Shops am Black Friday mit dem Ansturm überfordert und die Server brechen zusammen. Wenn man etwas ganz bestimmtes haben möchte, kann man es schon am Vortag in den Warenkorb legen – so lässt sich die Bestellung blitzschnell abschliessen, sobald der Rabatt gilt.