Angebote für Möbel am Black Friday 2018

//Angebote für Möbel am Black Friday 2018

Am Black Friday werden Produkte aus allen Kategorien rabattiert. Davon sind auch Möbel nicht ausgenommen. So bieten zahlreiche Möbelhäuser Rabatte auf Einrichtungsgegenstände aller Art. So kann man am Black Friday sowohl Möbel als auch Heimtextilien, Deko und Haushaltselektronik günstig kaufen. Wer um den Black Friday 2018 umzieht, kann also zu guten Konditionen alles Nötige für die neue Wohnung besorgen.

Welche Händler in der Schweiz bieten gute Deals für Möbel?

Am Black Friday 2018 kann man bei den klassischen Möbelhäusern nach Sonderangeboten schauen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird man dort fündig, denn fast alle Möbelhäuser bieten besondere Deals zum Black Friday. Man kann zum Beispiel bei Ikea, Möbel Pfister, toptip, home24 und Möbel Schubiger sowie Conforama vorbeischauen. Aber auch La Redoute bietet Möbel, und H&M und hat ein Sortiment mit Heimtextilien und Deko. Haushaltsgeräte findet man bei vielen klassischen Elektrohändlern sowie bei nettoshop.

Gibt es hier eine etablierte Gestaltung der Deals?

Im Möbelbereich sind die Händler durchaus kreativ, was ihre Deals angeht. So kann man manchmal das gesamte Sortiment oder zumindest einige Produktkategorien pauschal rabattiert bekommen. Ebenso gibt es aber auch Aktionen, in denen einzelne Artikel ausgesucht und rabattiert werden.

Im Bereich der Möbel kann man aber zum Black Friday 2018 durchaus hohe Rabatte erwarten. Viele Artikel werden um bis zu 70% reduziert. Allerdings kann man nicht alle Angebote ernst nehmen. Das liegt daran, dass nicht immer ein Marktpreis als Grundlage für den Rabatt genommen wird. Daher sollte man sich nicht zu sehr freuen, wenn man nur von hohen Rabatten liest.

Wie kann man das Angebot unterschiedlicher Möbelhäuser vergleichen?

Durch die teils illusorischen Grundpreise für die Rabatte ist es schwierig, einzuschätzen, was wirklich ein gutes Angebot ist. Ein weiteres Problem stellt aber das Sortiment selbst dar. Schliesslich haben viele Möbelhäuser sehr viele Eigenmarken im Programm. Daher ist es schwierig, die Produkte letztlich zu vergleichen. Von Hersteller zu Hersteller kann zum Beispiel die Qualität sehr unterschiedlich ausfallen.

Zudem fällt es oft schwer, nur anhand der Bilder im Internet zu entscheiden, welches Möbelstück man haben möchte. Mit den Bildern fehlen noch Informationen über die Farbechtheit und die Textur der Materialien. So fällt die Entscheidung oft schwer – ein Besuch im Möbelhaus kann hier helfen. Andernfalls muss man sich genau über die Rückgabekonditionen informieren. Wenn die Rückgabe günstig und unkompliziert möglich ist, kann man auch etwas bestellen, wobei man sich noch unsicher ist.

Wichtiges beim Möbelkauf

Je nachdem wo man einkauft, kann es hilfreich sein, eine Kundenkarte zu haben. Zum Beispiel war es im letzten Jahr nur Inhabern der IKEA Family Card möglich, vom Angebot zum Black Friday zu profitieren. Wenn man sich also für das Angebot eines Shops interessiert, sollte man sich über die Konditionen für Rabatte informieren.

Von |2018-09-15T18:13:48+00:00September 14th, 2018|Black Friday 2018 News|0 Kommentare

Über den Autor:

Elena Dahlem beschäftigt sich seit Jahren mit dem Black Friday in der Schweiz und im angrenzenden Ausland. Die BWL-Studentin kümmert sich bei Black-Friday.ch vor allem um Analysen und Prognosen zum Shopping-Event.

Hinterlassen Sie einen Kommentar